Fortlaufende ungerade Betonungen

Zur Vorbereitung Deines ersten Duetts im Rahmen von Drumfreaks- "Intermediate" zeigt Michael Dir heute ein paar fortlaufende ungerade Betonungen und erklärt Dir, was es mit den Begriffen "3 gegen 2" und "3 gegen 4" auf sich hat.

Was lernst Du in "Fortlaufende ungerade Betonungen"?

Bislang hast Du Akzente immer auf der Time oder beim Offbeat auf der "&" gespielt. Bei den fortlaufenden ungeraden Betonungen spielst Du ab heute nur alle drei Achtel ("3 gegen 2) oder alle drei Sechzehntel ("3 gegen 4") einen Akzent.

Bei "3 gegen 2" wechselt somit der Akzent zwischen der Time und der "&" immer hin und her; bei "3 gegen 4" hast Du plötzlich auch Akzente auf der "e" und der "die".

Doch was sich hier so kompliziert liest und wahrscheinlich kaum verständlich ist, erklärt Michael Dir schön ausführlich im heutigen Video: aufgrund der vielen (Noten-) Einblendungen wirst Du das Konzept ganz schnell verstanden haben.

Warum solltest Du diese fortlaufenden Betonungen lernen?

Die fortlaufenden ungeraden Betonungen klingen einfach saumäßig stark: sie bringen ein ganz neues Gefühl in Deine Grooves und Fills.

Die synkopische Akzentverschiebung klingt spannend und ungemein fesselnd, weil sie den Höreindruck in kürzester Zeit gewaltig verschiebt.

So übst Du die "Fortlaufenden ungeraden Betonungen"

Das heutige Video ist voll gepackt mit zahlreichen coolen Ideen, die Dich wahrscheinlich erschlagen werden, wenn Du gleich mit Michael mitspielst. Schau Dir das Video zunächst einfach nur einmal an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie mächtig dieses Konzept sein kann.

Schnappe Dir dann Dein Pad und übe immer wieder die drei Schläge mit dem stetig wechselnden Handsatz bis Du sie im Schlaf beherrschst.

Schau Dir dann noch einmal das Video an, lasse Dir von Michael eine neue Idee vorstellen und übe diese dann bis zum Abwinken.

Du wirst das Video oft pausieren müssen und es wird wahrscheinlich eine ganze Weile dauern bis Du dies alles so sauber wie Michael spielen kannst!

Doch bleibe unbedingt dran, denn es lohnt sich, die fortlaufenden ungeraden Betonungen immer wieder in Deine Grooves und Fills zu integrieren!


Zugriff nur für Drumfreaks-Mitglieder!

Gesperrt

Sorry, aber was hier normalerweise steht, ist aktuell gesperrt. Wenn Du bereits ein Drumfreak bist, dann musst Du Dich anmelden.

Ansonsten kannst Du hier auch eine Test-Mitgliedschaft erhalten.

Du bist bereits ein Drumfreak? - Dann melde Dich hier an:

Anmeldeformular
Melde dich auf drumfreaks.de an, um Zugang zu deinen Schlagzeugkursen zu erhalten: