After Show Chillout

Ein weiterer Song in Drumfreaks-"Intermediate", für den Du erstmalig keine Noten erhalten wirst! Deine Aufgabe wird es sein, den Song bis ins letzte Detail zu analysieren und den dazugehörigen Drumpart selbst herauszuschreiben.

Was lernst Du in "After Show Chillout"?

Diese Fragestellung lässt sich mit einem einzigen Wort beantworten: heute lernst Du "zuzuhören". 😉

Zum ersten Mal in diesem Kurs bekommst Du zu einem neuen Song weder die Noten, noch ersatzweise ein klitzekleines Leadsheet dazu. Du sollst nämlich das, was der Drummer in diesem Song spielt, selbst herausschreiben.

Hierzu musst Du den Song erst einmal gründlich analysieren und Dich zunächst mit der Songstruktur vertraut machen. Anschließend versuchst Du die gespielten Grooves zu identifizieren und die Fills zu orten. Dann schreibst Du alles, was Du erkannt hast, schön säuberlich auf, damit Du zum Schluss auch selbst zu "After Show Chillout" spielen kannst.

Warum solltest Du "After Show Chillout" lernen?

Bei den Drumfreaks hast Du gelernt, wie man Schlagzeugnoten liest. Damit kannst Du problemlos eine große Anzahl an Songs gleich mitspielen - selbstverständlich nur unter der Voraussetzung, dass Dir die Noten zu einem Song auch tatsächlich vorliegen.

Doch nicht immer wirst Du wie in den Schlagzeuger-Magazine schön ausnotierte Stücke finden. Oftmals liegen Dir zu einem Song überhaupt keine Noten vor und Du musst diese erst heraushören.

Im heutigen Video zeigt Michael Dir, wie Du dahinkommst, dass Du Dir auch komplexere Songs selbst erarbeiten kannst. Damit kannst Du Dir zukünftig auch unbekannte Stücke selbst erschließen. Es muss Dir nicht mehr alles vorgekaut werden, weil Du die wichtige Fähigkeit des Heraushörens nun auch selbst beherrschst.

So übst Du "After Show Chillout"

Höre Dir den Song zunächst mehrfach an und versuche dessen Aufbau zu erkennen: wo ist das Intro, wo sind die Strophen, wann kommt der Chorus, wie lang ist das Gitarrensolo, was passiert ganz am Schluss?

Schreibe Dir dann die Anzahl der Takte heraus, die jede einzelne Sequenz des Stückes dauert.

Versuche anschließend die Grooves und Fills zu identifizieren und markiere Dir die entsprechenden Stellen auf Deinem Blatt.

Setze abschließend alles zusammen und schreibe Dir einzelne Takte heraus: wie sieht der Grooves aus, was kannst Du beim Fill erkennen und was kannst Du später dann auch selbst an genau dieser Stelle spielen?

Wenn Deine Arbeit getan ist, dann nimm Dir Deinen eigenen Drumscore und das Playback und spiele mehrfach zu "After Show Chillout". Versuche zum Schluss Deinen Score mehr und mehr zu verfeinern und immer weitere Elemente des Orginals in Dein Spiel einzubauen.


Zugriff nur für Drumfreaks-Mitglieder!

Gesperrt

Sorry, aber was hier normalerweise steht, ist aktuell gesperrt. Wenn Du bereits ein Drumfreak bist, dann musst Du Dich anmelden.

Ansonsten kannst Du hier auch eine Test-Mitgliedschaft erhalten.

Du bist bereits ein Drumfreak? - Dann melde Dich hier an:

Anmeldeformular
Melde dich auf drumfreaks.de an, um Zugang zu deinen Schlagzeugkursen zu erhalten: