127 - Binär/Ternär mischen

Im 127. Video des Drumfreaks-"Clubs" beschäftigen wir uns mit einem cleveren Mix aus binären und ternären Figuren in einem einzelnen Takt.

Michael erklärt zunächst den theoretischen Hintergrund und stellt insbesondere dar, wie aus einer binären Figur eine ternäre Figur wird. Durch die Dreiteilung (Drittelung) eines Zeitschlags entstehen so zunächst Triolen und bei weiterer Splittung eben auch Sextolen.

Im zweiten Teil des Videos mischt er binäre und ternäre Notenwerte in Achteln erst im 4/4-Takt, dann im 3/4-, 2/4- und zuletzt im (eher seltenen!) 1/4-Takt. Anschließend zeigt er Dir den Wechsel zwischen den wichtigsten Sechzehntelfiguren im binären System und den Achtel-Triolen.

Abschließend geht es noch darum, diesen Wechsel im Rahmen einer einfachen (?) Snaretechnik auf das Set zu bringen. Letztendlich eignet sich der Mix aus binären und ternären Notenwerten auch ganz hervorragend für großartige Fills, die wesentlich spannender klingen als solche in einer nur rein binären Ausprägung.

Ein ausführliches PDF erklärt die einzelnen Schritte noch einmal ganz genau und dient als Grundlage für eigene, selbst entwickelte Drum-Fills.


Zugriff nur für Drumfreaks-Mitglieder!

Gesperrt

Sorry, aber was hier normalerweise steht, ist aktuell gesperrt. Wenn Du bereits ein Drumfreak bist, dann musst Du Dich anmelden.

Ansonsten kannst Du hier auch eine Test-Mitgliedschaft erhalten.

Du bist bereits ein Drumfreak? - Dann melde Dich hier an:

Email
Password
 
Remember me (for 2 weeks)

Forgot Password