040 - Chillen mit Bossa

Im 40. Video des Drumfreaks-"Clubs" geht es um verschiedene Variationen, die Du zum Bossa Nova spielen kannst.

Bossa Nova (portugiesisch: "neue Welle") gilt als betont urbane, intellektuelle und "coole" Weiterentwicklung älterer Formen der Samba. Anfang der 50er-Jahre des vorherigen Jahrhunderts begannen Musiker in Amerika mit lateinamerikanischen Rhythmen zu experimentieren. In Brasilien setzte man sich gleichzeitig mit den aktuellen Jazzentwicklungen auseinander und diese Mischung aus Samba und Cool Jazz klang zu Beginn der 60er-Jahre so frisch und so modern, dass sie die Amüsiertempel der goldenen Ära weltweit im Sturm eroberte.

Gegen Ende der 60er ließ die Woge der Begeisterung nach, doch die "neue Welle" verebbte nie ganz und "der Geist der Bossa Nova" findet sich auch heute noch in vielen Produktionen der Popmusik, etwa bei Steely Dan, Sade und Al Jarreau.

In diesem Video zeigt Michael Dir die wesentlichen Varianten des Bossa Nova. Dabei versucht er auch Dein Improvisationstalent herauszufordern, denn es ist nicht immer unbedingt alles in Stein gemeißelt, was gut klingt.

Experimentiere daher möglichst frei zu Deinem großartigen Bossa-Playalong, welches Du zu diesem Video erhältst. Nimm das dazugehörige PDF daher nur als Anregung und versuche, selbst kreativ zu werden.


Zugriff nur für Drumfreaks-Mitglieder!

Gesperrt

Sorry, aber was hier normalerweise steht, ist aktuell gesperrt. Wenn Du bereits ein Drumfreak bist, dann musst Du Dich anmelden.

Ansonsten kannst Du hier auch eine Test-Mitgliedschaft erhalten.

Du bist bereits ein Drumfreak? - Dann melde Dich hier an:

Anmeldeformular
Melde dich auf drumfreaks.de an, um Zugang zu deinen Schlagzeugkursen zu erhalten: