The End Of Darkness

Der krönende Abschluss von Doublebass-Ninja ist ein fast 7-minütiges Progressive Metal-Stück mit dem Titel "The End Of Darkness". Mit diesem großartigen Werk schließt Du den Kurs ab und kannst Dich fortan selbst als Meister an der Doublebass bezeichnen.

Worum geht es in "The End Of Darkness"?

Progressive Metal ist eine Mischung aus Progressive Rock und Heavy Metal und entwickelte sich Ende der 80er in England und Amerika. Die Songs kommen meist mit verschiedenen Rhythmen (Polyrhythmik) und Taktarten (Polymetrik) daher. Man arbeitet mit stetigen Tempowechseln, zahlreichen Breaks und der kunstvollen Verknüpfung mehrerer Teile, so dass die Songstruktur beim ersten Hören zunächst nicht unbedingt zu erkennen ist.

Als Vorreiter des Progressive Metal gelten Progressive Rock-Bands wie Rush und King Crimson, die zunehmend Elemente des Heavy Metals in ihre Musik integrierten.

Der kommerzielle Durchbruch gelang aber erst in den 90ern als Bands wie Dream Theater, Queensrÿche, Tool and Fates Warning mit ihren (Konzept-) Alben plötzlich gutes Geld verdienten. Dies rief viele weitere Bands auf den Plan und Mitte der 90er gab es zahlreiche Neugründungen.

in Deutschland zählen Aina, Blind Guardian, Dreamscape (wo Michael auch einmal ein Album eingespielt hat!), Sieges Even und Vanden Plas zu den typischen Vertretern dieses Genres.

Dein letzter Song in Doublebass-Ninja ("The End Of Darkness") zeigt Dir viele Konzepte des Progressive Metal exemplarisch: Der Song besteht aus insgesamt sieben Teilen (plus Intro und Outro) und kommt mit zahlreichen Tempowechseln und "krummen" Taktarten daher.


Zugriff nur für Drumfreaks-Mitglieder!

Gesperrt

Sorry, aber was hier normalerweise steht, ist aktuell gesperrt. Wenn Du bereits ein Drumfreak bist, dann musst Du Dich anmelden.

Ansonsten kannst Du hier auch eine Test-Mitgliedschaft erhalten.

Du bist bereits ein Drumfreak? - Dann melde Dich hier an:

Anmeldeformular
Melde dich auf drumfreaks.de an, um Zugang zu deinen Schlagzeugkursen zu erhalten: