I'm Busy

Dein vierter Song in Doublebass-Ninja ist ein fetziges Funk-Stück und nennt sich "I'm Busy".

Worum geht es in "I'm Busy"?

Der Begriff Funk entstand schon sehr früh zu Beginn der 50er-Jahre, als bestimmte Jazz-Stücke gerne mit dem Beinamen "funky" versehen wurden. Gemeint war, im Gegensatz zum Radio-tauglichen Jazz mit Heile-Welt-Charakter, der eher schmutzig und rauh gespielte Soul-Jazz mit gestochen scharfen Bläsersätzen.

Funk bedeutete im afroamerikanischen Slang der 50er "dreckig, erdig, erregt"! Als Begründer des Funk dürfte jedoch erst Mitte der 60er-Jahre James Brown mit dem Song "Papa's Got A Brand New Bag" gelten. Ebenfalls einer der Pioniere des Funk war Sly And The Family Stone.

Typisch für den Funk ist auch eine ganz bestimmte Bass-Spieltechnik, der Slap-Bass. Dabei werden die Saiten mit dem Daumen hart von oben angeschlagen und mit den Fingern gerupft, so dass sie hart auf den Hals aufschlagen und der Ton dadurch sehr perkussiv klingt.

Funk spaltete sich durch die Kommerzialisierung in den 70ern in verschiedene Richtungen auf. Kool And The Gang z.B. wanderten eher in eine Art Disco-Funk ab, während Herbie Hankock, Miles Davis und Stanley Clark eher im Jazz blieben und Mitbegründer der Fusion-Bewegung wurden. Fusion wurde damals auch gerne Jazz-Rock genannt, ist aber im eigentlichen Sinn die Verbindung von Jazz mit Rock- und Funk-Elementen.

Im Song "I'm Busy" findest Du neben den typischen Funk-Grooves auch schnelle Fills mit 32tel-Figuren, die im 4. Kapitel besonders geübt wurden.


Zugriff nur für Drumfreaks-Mitglieder!

Gesperrt

Sorry, aber was hier normalerweise steht, ist aktuell gesperrt. Wenn Du bereits ein Drumfreak bist, dann musst Du Dich anmelden.

Ansonsten kannst Du hier auch eine Test-Mitgliedschaft erhalten.

Du bist bereits ein Drumfreak? - Dann melde Dich hier an:

Anmeldeformular
Melde dich auf drumfreaks.de an, um Zugang zu deinen Schlagzeugkursen zu erhalten: